Vereinspokal 2012

Kartsten Käckenmester

Das Finale ist gespielt, der Sieger des Vereinspokals 2012 ist Karsten Käckenmester, der sich mit einer Glanzleistung von 85 Schlag (4 Runden) souverän gegen den Zweitplatzierten Holger Jorek (92 Schlag) durchsetzte.

Herzlichen Glückwunsch! 

 

Die Vorrunde ist beendet, die Ergebnisse stehen fest.

 

Vereinspokal 2012 - Gruppen

 

Vereinspokal 2012 - Gruppentabelle

 

Die Endrunde ergibt sich aus den Ergebnissen der Vorrunde wie folgt:

 

Vereinspokal 2012 - Endrunde

Terminplan

  • bis 30.06. Abschluss der Vorrunde
  • bis 31.07. Abschluss der 1. Zwischenrunde
  • bis 31.08. Abschluss der 2. Zwischenrunde
  • bis 30.09. zunächst kleines Finale und dann Finale

Regeln für den Vereinspokal 

  1. Die Meldung der Teilnehmer zum Vereinspokal muss spätestens zur Mitgliederversammlung erfolgen.

  2. Die Teilnehmer werden im Rahmen der Mitgliederversammlung in eine Gruppe gelost. Dabei werden die ausgelosten Teilnehmer wie folgt den Gruppen zugeordnet: A-B-C-D-A-B-C-D-A-etc.

  3. Innerhalb dieser Gruppe spielt jeder gegen jeden. Ein Spiel erstreckt sich über vier Durchgänge.

  4. Der Sieger eines jeden Spiels erhält 2 Punkte; bei Schlaggleichheit erhält jeder Spieler einer Spielpaarung 1 Punkt.

  5. Der Gruppensieger sowie der Zweitplatzierte nach Punkten ziehen nach Plan in die KO-Runde ein. Bei Punktgleichheit entscheidet die geringere Gesamtschlagzahl über das Weiterkommen. Als drittes Kriterium wird die Schlagdifferenz über alle gespielten Partien herangezogen. Führt auch dieses Kriterium nicht zu einer Entscheidung über das Weiterkommen, so entscheidet das Los.

  6. Die KO-Runde wird nach dem veröffentlichten Schema ebenfalls über je vier Durchgänge pro Spiel ausgetragen.

  7. Pokalspiele können auch im Rahmen des Montagstrainings ausgetragen werden.

  8. Alle Spiele müssen bis zum veröffentlichten Enddatum für die entsprechende Spielrunde ausgetragen werden. Spieler, die nicht alle Spiele absolviert haben scheiden mit Ablauf des Enddatums der jeweiligen Spielrunde aus dem Wettbewerb aus. In Ausnahmefällen kann der Sportausschuss über das Weiterkommen eines Teilnehmers entscheiden. Scheidet ein Spieler aus diesem oder anderen Gründen aus dem Wettbewerb aus, so werden auch die bereits absolvierten Partien mit Beteiligung des ausgeschiedenen Spielers nicht gewertet.

  9. Es gelten die internationalen Spielregeln. 

Archiv:
2011








 

 

Nichts verpassen mit unserem Newsletter.

BGC in Social Media 

BGC Bremen auf Facebook


BGC Bremen auf YouTube


BGC Bremen bei Google+