Spielberichte aus der Saison 2015    

5. Spieltag der Saison 2015 am 6. September 2015   

Turnier der Landesliga-Nord in Diepholz    

BGC Bremen 1 wird mit drittem Platz Meister,
BGC Bremen 2 wird als Tagessieger Vizemeister
   

 

Der fünfte und letzte Spieltag der Minigolfsaison 2015 fand auf den Bahnen des BGC Diepholz statt. Die zwei Landesliga-Mannschaften des BGC Bremen errangen den ersten und dritten Platz, nur getrennt vom Platzhirschen Diepholz. Der Hauptkonkurrent MC "Möve" Cuxhaven 2 verschlief mit einem fünften Rang den gesamten Spieltag und geht mit einem dritten Platz in die Winterpause. Die Meisterschaft ging damit ungefährdet an den BGC Bremen 1, der damit die Chance zum Aufstieg in die Verbandsliga bekommt. Die zweite Mannschaft des BGC Bremen konnte durch einen tollen Tagessieg die Vizemeisterschaft für sich verbuchen. Die herausragenden Leistungen der Bremer Minigolfer lassen auf eine spannende Saison 2016 hoffen.

 

BGC Bremen 1 - Meister der Landesliga-Nord 2015
Klick zur Vergrößerung des Fotos

 

Der Wettergott meinte es nicht gut mit den Minigolfern in diesem Jahr. Rückblickend waren die meisten Spieltage durch feuchtes Wetter geprägt, das präzises Schlagen fast unmöglich macht. Warum sollte dann der letzte Spieltag der Saison 2015 beim BGC Diepholz eine Ausnahme sein? Das Training am Samstag und auch der Wettkampfsonntag waren durch Schauer unterbrochen, der Spielfluss gestört und die Bahnen nass. Naturgemäß sollte die Heimmannschaft wieder Trainingsvorteile haben, sollte es auch dieses Wochenende so sein?

 

Mit einer 94er-Runde kam die zweite Mannschaft des BGC Bremen (383 Schlag) am besten ins Spiel, mit einer 99 knapp gefolgt von den Minigolfern aus Diepholz (389), mit denen man bis zum Turnierende um den Tagessieg kämpfte. Die anderen Mannschaften schienen den Tag eher ruhig anzugehen, die erste Mannschaft des BGC Bremen (406) spielte solide aber nicht überragend und beendete das Turnier mit einem ungefährdeten dritten Rang. Die zweite Mannschaft aus Cuxhaven (448), stärkster Mitbewerber um die Meisterschaft, verschlief mit einer 132 den Beginn total, konnte diesen Rückstand auch mit stetig verbessertem Spiel nicht mehr auffangen, und schloss den Spieltag mit dem fünften Rang hinter Cuxhaven 3 (439). Für Seelze (460) und Hannover 3 (493) blieben nur noch die Plätze 6 und 7.

 

Die Meisterschaft ging damit klar an die Mannschaft des BGC Bremen 1, bestehend aus Andreas Drobik, Karsten Käckenmester, Liana Klaus, Sven Klaus, Markus Stern und Manuel Warnkens. Die zweite Mannschaft des BGC Bremen wurde durch ihren Tagessieg noch Vizemeister, Cuxhaven 2 musste sich mit dem dritten Rang in der Schlusstabelle begnügen. Damit kann der BGC Bremen in der Saison 2016 mit einer Mannschaft in der höchsten, regionalen Liga, der Verbandsliga vertreten sein.

 

Auch bei den Einzelspielern zeigte sich die deutliche Stärke der Spielerinnen und Spieler des BGC Bremen. Mit Bianca ten Voorde, Ralf Steinhausen, Karsten Käckenmester, Nico Föllmer und Manuel Warnkens (je 97 bzw. 98 Schlag) wurden die fünf besten Einzelergebnisse in Diepholz von Bremer Spielern gespielt. Unter den sechs besten Herren-Einzelspielern der Gesamtsaison 2015 sind mit Manuel Warnkens, Nico Föllmer, Markus Stern, Karsten Käckenmester und Stefan ten Voorde fünf Spieler des BGC Bremen. Es muss kaum erwähnt werden, dass auch die beste Dame des Jahres, Bianca ten Voorde, beim BGC Bremen spielt.

 

Für den BGC Bremen geht damit eine erfolgreiche Saison 2015 zu Ende. Der Ausblick auf 2016 lässt auf eine spannende Saison hoffen.

 

Ein schöner Bericht ist auf der MVBN-Seite zu lesen, KLICK HIER.  

 

Die richtigen Pokale für Landesmeister und Vizemeister sind mittlerweile da, schick!

 

BGC Bremen - Pokale Landesliga 2015

 

Turnier der Bezirksklasse-Nord in Bremen-Vahr

VfL Lüneburg 1 wird Tagessieger und Meister der Bezirksklasse
BGC Bremen 4 wird mit zweitem Platz noch Vizemeister
 

 

BGC Bremen - Bezirksklasse Nord - Siegerehrung
Klick zur Vergrößerung des Fotos

 

Letztes Punktspiel der Bezirksklasse-Nord in Bremen beim BGC Bremen in der Vahr. Wer den Trainingssamstag zum Training nutzte, musste am darauffolgenden Tag einsehen, dass es nicht so laufen würde wie vorher.  Es hat über Nacht geregnet und die Bahnen waren noch feucht.

 

Trotzdem begann das Turnier pünktlich, auch wenn der eine oder der andere kleine Schauer die Spielerinnen und Spieler verzweifeln ließ. Dass durch die Feuchtigkeit die Bälle anders liefen, bekamen die meisten zu spüren. Wenn Mann oder Frau schon deswegen pötten musste und auch am Hochteller den Ball nicht hochbekam, dann merkte er/sie ab der Niere, dass eine tiefschwarze Runde folgte. Denn da war noch das Salzburger V, der Rohrhügel und Geradschlag mit Hindernissen. Und wem das nicht genug war, der bekam dann an der Mausefalle schließlich eine 4 oder 5 ins Spielprotokoll eingetragen.

 

So musste der Turnierleiter sehr viele schwarze und rote Ergebnisse in die Liste eintragen. Auch die Spielerinnen und Spieler des BGC Bremen hatten ihre Schwierigkeiten auf ihrer Heimanlage. Doch nach einer Regenunterbrechung kam die Sonne und die Ergebnisse wurden besser. So kamen auch ein paar grüne Runden zustande. Die beste Runde, eine 20, kam von Matthias Erhart vom BGC Bremen, eine 21 vom Lüneburger Jürgen Rothermund und eine 23 und eine 24 von Joachim Viohl vom BGC Bremen.  

 

Die Mannschaft Lüneburg 1 konnte ihren ersten Tabellenplatz verteidigen und ist Meister der Bezirksklasse-Nord. Gratulation! Zweiter wurde der hartnäckige Verfolger BGC Bremen 4 und als Dritter kamen die Lüneburger mit ihrer 3. Mannschaft ins Ziel. Ebenfalls herzlichen Glückwunsch.

 

Einzelergebnisse: Bei den Herren erklomm Lars Prediger von Lüneburg den 1. Platz und das in seiner ersten Saison! Super mit 428 Schlag.

Natürlich bei den Senioren 2 Herbert Wiek auf 1. Auf dem 2. Platz Joachim Viohl vom BGC Bremen und der 3. Platz ging an Fred Doll aus Lüneburg. Bei den Senioren 1 mußte ein Stechen entscheiden. Frank Stollberg vom MGV Bremen konnte schließlich den 1. Rang für sich erringen, Zweiter wurde Matthias Erhart vom BGC Bremen und Dritter Jürgen Rothermund aus Lüneburg. Bei den Seniorinnen 1 kamen Marion Mylius (MGV Bremen), Sabine Erhart (BGC Bremen) und Heike Liberodis (BGC Bremen) auf die Plätze. Inge Viohl vom BGC Bremen konnte Ihre Vereinskameradin Anneliese Roosmann-Diecks nach Stechen auf den 2 Platz verdrängen (Seniorinnen 2). Allen nochmal herzlichen Glückwunsch!

 

Was mit der Saison 2016 wird? Mal schauen, vielleicht kommt ja die Bezirksliga dazu. So, das war's dann aus der Bezirksklasse-Nord. Gut Schlag allen, die die Aufstiegs- und die Abstiegsspiele machen.  

 

Ach ja, fast vergessen, vielen Dank den helfenden Händen von Heike, Helga, Marita und Sabine, die durch ihren Einsatz in der Küche ein solches Turnier erst möglich machen.  

 

(M. Erhart)

 

Den Bericht auf der MVBN-Homepage gibt es mit KLICK HIER


4. Spieltag der Saison 2015 am 16. August 2015   

Turnier der Landesliga-Nord in Bremen-Vahr   

BGC Bremen 1 + 2 holen den Tagessieg und deklassieren den Rest 

 

Die Mannschaften des BGC Bremen hatten am vierten Punktspieltag der Minigolfsaison 2015 Heimrecht auf ihrer Anlage in Bremen-Vahr. Von Anbeginn ließen sie keinen Zweifel an ihrem Heimrecht und dominierten die anderen Mannschaften der Landesliga-Nord klar. Die 1. Mannschaft des BGC Bremen holte sich den Tagessieg, die 2. Mannschaft wurde Zweiter vor Diepholz, die sogar knapp am Tabellenführer Cuxhaven 2 vorbeiziehen konnten. Die Tabelle wird nun angeführt von BGC Bremen 1 vor Cuxhaven 2, BGC Bremen 2 hat seinen dritten Tabellenplatz stabilisiert. Der Klassenerhalt scheint für die Mannschaften des BGC Bremen gesichert, die Entscheidung um den Aufstieg in die Verbandsliga wird auf den letzten Spieltag in Diepholz vertagt.

 

Auch beim Heimspiel des BGC Bremen wollte das Wetter wieder ein Wörtchen mitreden. In der Vorwoche noch sehr warm und schwül, der Trainingssamstag wurde von Gewittern unterbrochen und der Spieltag selbst begann feucht und kühl mit Nieselregen. Mehrere Regenunterbrechungen unterbrachen auch den Spielfluss der Minigolfer, erst 90 Minuten nach dem offiziellen Beginn konnte störungsfrei bei Trockenheit und steigenden Temperaturen gespielt werden. Wechselnde Wetterbedingungen lassen jedes Training ad absurdum erscheinen, für die Gäste ein großer Nachteil, die Heimmannschaften können sich naturgemäß schneller darauf einrichten - so auch an diesem Sonntag.

 

Von Anfang an ließen die Mannschaften des BGC Bremen keinen Zweifel daran, wer Herr im Hause ist. Mit Runden von 85 / 88 / 92 / 89 setzte sich die 1. Mannschaft sofort an die Spitze und errang mit 354 Schlag einen furiosen Sieg. Bei der 2. Mannschaft des BGC Bremen rutschte die letzte Runde etwas aus, mit 94 / 89 / 89 / 100 = 372 Schlag konnte man trotzdem einen ungefährdeten zweiten Platz einfahren. Der Tabellenführer Cuxhaven 2 kam überhaupt nicht ins Spiel, konnte erst in der dritten Runde aufholen, musste sich letztendlich aber mit einem vierten Platz (405) begnügen, weil Diepholz (401) in der letzten Runde noch vorbeizog. Fünfter wurde Cuxhaven 3 (415) vor Hannover 3 (426) und Seelze (452). Die Heimstärke zeigte sich auch, dass den Zweiten 29 Schlag vom Dritten trennten, der aber selbst nur 25 Schlag vor dem Fünften lag.

 

Der BGC Bremen 1 hat als Tabellenerster nun 4 Punkte Vorsprung vor dem bisherigen Tabellenführer Cuxhaven 2, die mit nur einen Punkt vor BGC Bremen 2 ihren zweiten Tabellenplatz noch nicht sicher haben. Zum Vierten, dem BGC Diepholz, klafft bereits eine Lücke von 9 Punkten. Der Kampf um das Aufstiegsspiel in die Verbandsliga ist unverändert offen, der nächste Spieltag beim BGC Diepholz wird die Entscheidung bringen.

 

Vermutlich durch die feuchten Bahnen wollte keine "blaue Runde" (18 oder 19) fallen, dafür landete eine 20 auf den Rundenzetteln von Manuel Warnkens, Markus Stern, Karsten Käckenmester (alle BGC Bremen) und Isabell Raschke (BGC Diepholz). Auch die besten Einzelrunden wurden von Spielern des BGC Bremen gespielt: Manuel Warnkens spielte eine tolle 86 und Nico Föllmer, Markus Stern und Karsten Käckenmester konnte sich jeweils über eine 88 freuen.

 

BGC Bremen - Landesliga 4 PS Bremen Vahr
Mit einem Klick auf das Foto öffnet sich die Fotogalerie

Turnier der Bezirksklasse-Nord in Lüneburg 

VfL Lüneburg 1 + 2 nicht zu schlagen - BGC Bremen auf den Plätzen 

 

Der Trainingstag am Samstag war schweißtreibend. Bei 27 bis 31 Grad und tropischer Luftfeuchtigkeit konnten alle nur raten, welchen Ball man am Sonntag an welcher Bahn spielen muss. Nichts wird so laufen wie beim Training.

 

Und tatsächlich.  Der Sonntag war ganz anders, die Bahnen unter den Bäumen waren noch nass vom nächtlichen Nebel. Doch pünktlich um 9 Uhr ging es los. Die ersten vier Startgruppen hatten dann auch ihre Schwierigkeiten gleich am Labby und am Mittelhügel. Nasse Bahnen sind halt Sch..... . So sammelten dann auch viele Spieler und konnten nur tiefschwarze Ergebnisse einfahren. Einzig die Lüneburger kamen mit ihrer Heimbahn am Besten zurecht (war ja wohl auch zu erwarten). Sie drehten richtig auf, allen voran Lars Prediger vom VfL, der erst eine Saison spielt und am Ende den Tagessieg mit 93 Schlag  einfuhr. Jürgen Rothermund belegte mit 96 Schlag den 2. Rang und Urgestein Herbert Wiek mit 99 Schlag den 3. Platz.

 

Die restlichen Mannschaften und Spielerinnen und Spieler konnten nur fluchen. Denn mit der Zeit stiegen die Temperaturen und dann lief nichts mehr wie vorher. Die liegende Schleife forderte höchste Ansprüche an jeden und danach brachte die Mausefalle die Spieler an den Rand des Wahnsinns. Und selbst die Passage trieb einigen die Tränen in die Augen (der Schreiber spricht aus Erfahrung).

 

Alles im allen hat es aber trotzdem wieder Spaß gemacht und das war die einhellige Meinung. Lüneburg 1 und 2 sind von der Tabellenspitze nicht mehr zu verdrängen. Wir werden sehen ob sie auch am letzten Spieltag in Bremen-Vahr die Nerven behalten.

 

Bis  dahin allen gut Schlag, wo immer ihr spielt.

 

(M. Erhart)


3. Spieltag der Saison 2015 am 21. Juni 2015   

Turnier der Landesliga-Nord in Hannover  

BGC Bremen 1 holt den Tagessieg - BGC Bremen 2 nur Fünfter


Das dritte Punktspiel der Minigolfsaison 2015 fand auf der Anlage des Minigolfverbandes Bremen/Niedersachsen in Hannover-Mühlenberg statt. Nach durchwachsenem Beginn setzte sich die 1. Mannschaft des BGC Bremen mit ihrem Kampfeswillen an die Spitze und errang einen grandiosen Tagessieg und ist nun Tabellenzweiter hinter Cuxhaven 2. Die zuletzt siegreiche 2. Mannschaft des BGC Bremen kam ersatzgeschwächt nur auf einen enttäuschenden 5. Rang und fiel in der Tabelle vom ersten auf den dritten Rang. Der Klassenerhalt erscheint immer sicherer, der Kampf um den Aufstieg in die Verbandsliga geht weiter.

 

Die Verbandsanlage in Hannover-Mühlenberg wird vom BGC Hannover betrieben, die mit ihrer dritten Mannschaft in der Landesliga spielen. In 2014 fand das Punktspiel nur ausnahmsweise auf den Betonbahnen statt, in diesem Jahr wurde der Wettkampf wieder auf den gewohnten Eternitbahnen veranstaltet. Für die Mannschaften aus Hannover und Seelze fast ein Heimspiel, die anderen Mannschaften hatten eine Anreise von mehr als 100km, wodurch sich das Training auf den Vortag konzentrierte. Gut, dass das Wetter sowohl das Training wie auch den Wettkampf mit angenehmen Temperaturen und Trockenheit unterstützte.

 

Die Mannschaft BGC Bremen 2 kam mit 95 Schlag gut ins Turnier, nur um 2 Schlag Cuxhaven 2 unterlegen. Dagegen verschliefen die Spieler des BGC Bremen 1 den Start mit einem 4. Platz (97) nach der ersten Runde. Dann muss ein Ruck durch die Mannschaft gegangen sein, von Runde zu Runde kämpfe man sich nach oben und beschloss den Turniertag mit einem grandiosen, ersten Platz und 378 Schlag. Die ersatzgeschwächte zweite Mannschaft des BGC Bremen begann zu straucheln, rutschte nach der dritten Runde auf den 6. Platz und konnte nur mit einer überragenden 95er-Runde noch den 5. Platz (401)  in der Endabrechnung sichern. Durch eine verpatzte 3. Runde wurde Cuxhaven 2 (386) nur Zweiter gefolgt von Diepholz (392) und Seelze (399). Cuxhaven 3 (413) und Hannover 3 (416) verbuchten nur die letzten Plätze für sich. Der MGC Bremen-Nord bekam für Hannover keine Mannschaft zusammen, die angetretenen Spieler kamen somit nicht in die Wertung.

 

Die Tabelle wird nun wieder von Cuxhaven 2 angeführt gefolgt von BGC Bremen 1 und 2 -  diese drei Mannschaften werden wohl auch die Meisterschaft unter sich austragen. Cuxhaven 3 und Diepholz folgen bereits mit erheblichem Abstand, Seelze, Hannover 3 und Bremen-Nord befinden sich derzeit auf den Abstiegsrängen.

 

Herausragender Spieler an diesem Tag war unser Manuel Warnkens.  

Er spielte 20 / 21 / 20 / 21, mithin 82 Schlag (10 Fehlschläge auf 72 Bahnen), damit souveräner Anführer der Bestenliste. Je eine 20er-Runde schafften auch Nico Föllmer (BGC Bremen 2) und Michael Reinicke (Cuxhaven 3).  

Besonders stolz sind wir auf Liana Klaus.  

Unsere 13-jährige Schülerin spielte erstmals in Hannover, zog aus jeder Runde ihre Erfahrungen für die Folgerunde und trug besonders mit ihren letzten beiden Runden (26 und 23 Schlag) maßgeblich zum Sieg unserer ersten Mannschaft bei. Glückwunsch!

 

Der nächste Spieltag ist nach der Sommerpause am 16. August 2015. Die Landesliga spielt beim BGC Bremen in der Vahr und die Bezirksklasse beim Tabellenführer in Lüneburg.

 

Den Bericht auf der MVBN-Homepage gibt es z.g.Z. HIER zu lesen. Presseartikel.

 

Turnier der Bezirksklasse-Nord in Bremen am Osterdeich


Bericht geschrieben für die MVBN-Homepage: 

 

BGC Bremen 4 bietet VfL Lüneburg 1 die Stirn - geteilter Tagessieg  

 

"Um 15 Uhr soll der Regen kommen" - das war wohl der am meisten gesprochene Satz am Sonntag, aber wie so oft kam nicht nur das Wetter anders als gedacht. Das Training wie auch das gesamte Turnier konnten bei bestem Wetter auf der gut vorbereiteten Anlage des MGV Bremen gespielt werden - der Spielverlauf am Bremer Osterdeich war so spannend wie die Wetteraussichten.

Bereits in der Woche vor dem Turnier konnte man auf dem Platz des MGV Bremen regen Betrieb von Turnierspieler/innen bemerken. Alle wissen, dass der Platz zwar keine Höchstschwierigkeiten bietet, aber vielleicht ist das gerade der Grund, überall auf dem Platz Schläge liegen zu lassen und immer wieder an anderen Bahnen Punkte zu sammeln. So meinten viele Bezirksklassesportler, durch intensivstes Training die "Minigolfgötter" für den Turniersonntag milde stimmen zu können. Besonders oft sah man die Ersatzspieler üben, denn in einigen Mannschaften wurden erfahrene, gute Spieler vermisst, und die Vertretung möchte doch als adäquater Ersatz das Spiel bestreiten.

Am Sonntag fanden sich 44 Minigolfer/innen am Osterdeich in Bremen für einen schönen Minigolftag ein. Das Frühtraining ging ruhig vonstatten. In Gedenken an unsere vor wenigen Tagen verstorbene Minigolffreundin Ursula Schmalfuß vom BGC Bremen wurde eine Schweigeminute abgehalten; die Spieler des BGC Bremen spielten mit einem Trauerflor. Pünktlich zu 9 Uhr gaben der Turnierleiter Marcus Leuthäußer und der Oberschiedsrichter Ronald Pape den Startschuss für die erste der insgesamt 15 Turniergruppen.

Nach der ersten Runde dominierte der Favorit Lüneburg 1 klar mit 74 Schlag (3 gezählte Spieler) vor dem Platzhirschen MGV Bremen 1 (77) und Lüneburg 2 (78). Der BGC Bremen 4 kam mit 80 Schlag nicht richtig in Fahrt und lag auf dem vierten Platz. In der zweiten Runde trumpfte der MGV Bremen 1 mit einer 69 auf und übernahm mit 146 die Führung vor Lüneburg 1 (152) und dem erstarkten BGC Bremen 4 (154). Die dritte Runde veränderte die Platzierung der drei führenden Mannschaften zwar nicht, aber der Vorsprung des MGV Bremen 1 schmolz etwas zusammen.

Die vierte Runde sollte in einem "Fotofinish" die Entscheidung bringen. Mit ihrer besten 71er-Runde strengten sich die Spieler vom BGC Bremen 4 nochmal richtig an, schlugen den MGV Bremen 1 um einen Schlag und konnten zusammen mit Lüneburg 1 einen gemeinsamen ersten Platz (301 Schlag) feiern. Die zweite Heimmannschaft erreichte den vierten Platz (313), Lüneburg 2 (323) musste sich an diesem Sonntag mit einem fünften Platz zufrieden geben. Die weiteren Platzierungen waren: 6. BGC Bremen 3 (343) 7. Lüneburg 3 (346) 8. Celle 2 (378) 9. MGC Bremen-Nord (391).

Die Tabelle wird unverändert angeführt vom VfL Lüneburg 1, dem mit derzeit 46 Punkten der diesjährige Meistertitel kaum noch zu nehmen sein wird. Bereits mit einigem Abstand folgen mit 35 Zählern punktgleich Lüneburg 2 auf dem zweiten Rang und BGC Bremen 4, der wegen 30 Schlägen mehr den dritten Platz einnimmt. Die Mannschaften vom MGV Bremen halten die Plätze 4 und 5, gefolgt von Celle 2, BGC Bremen 3, Lüneburg 3 und MGC Bremen-Nord.

Zu den Einzelspielern:
Beste Runde mit 21 Schlag von Frank Stollberg (MGV Bremen 1), die 22 ist sechs Mal gefallen. Der Tagessieg ging mit 95 Schlag an Holger Jorek (BGC Bremen 4) vor Frank Stollberg (96, MGV Bremen 1) und Ronald Pape (98, MGV Bremen 2).

Das nächste Punktspiel findet nach der Sommerpause beim VfL Lüneburg am 16. August 2015 statt. Kann sich Lüneburg 1 dann schon vorzeitig die Meisterschaft sichern? Wir werden es erleben!

Ein Lob noch an die Organisatoren des Turniers und an die fleißigen Helfer in der Küche, die den Hunger der Athleten mit vielen Leckereien zu stillen wussten.

Im übrigen, geregnet hat es erst gegen 17 Uhr ...

2. Spieltag der Saison 2015 am 10. Mai 2015   

Turnier der Landesliga-Nord in Bremen - Osterdeich 

BGC Bremen in überragender Form


Im zweiten Punktspiel der Minigolfsaison 2015 ließen unsere Spieler der Landesliga-Nord von Anfang an keinen Zweifel an ihrem Siegeswillen. Von Beginn an dominierten sie die anderen Mannschaften, obwohl der Platz am Osterdeich in Bremen für die Mannschaften der Landesliga-Nord weitgehend unbekanntes Terrain war. Der BGC Bremen 2 errang den Tagessieg und übernahm von Cuxhaven 2 die Tabellenspitze. Die Spieler des BGC Bremen 1 erspielten sich den zweiten Platz und sind nun an Platz 3 der Tabelle. Solch überragende Ergebnisse lassen nicht nur von Klassenerhalt sondern auch von Aufstieg in die Verbandsliga träumen.

Premiere. Erstmals wurde ein Turnier der Landesliga-Nord auf dem Platz am Osterdeich in Bremen ausgetragen. Durch den Brand auf dem Minigolfplatz des MGC Bremen-Nord in Blumenthal an der Kreinsloger musste ein Ersatz für den Spielort gesucht werden, der MGV Bremen stellte seinen Platz am Osterdeich zur Verfügung. Viele Spieler aus Bremen hatten irgendwann in den letzten Jahren schon einmal auf dem Platz gespielt, unter Turnierbedingungen vier Runden zu spielen war aber für alle Minigolfer neu. Daher wurde bereits in der Woche vor dem Spiel und auch am Samstag von den acht Mannschaften bei guten, äußerlichen Bedingungen viel trainiert.

Der Turniersonntag begann noch kühl und feucht. Unsere beiden Mannschaften teilten die ersten beiden Plätze gleich unter sich auf. Der dritte und vierte Platz entfiel auf die beiden Mannschaften aus Cuxhaven. Das Wetter wurde zunehmend angenehmer. In der zweiten Runde erfolgte bereits die Vorentscheidung für alle Mannschaften, die ihre Plätze bis zum Abschluss des Turniers dann nicht mehr verließen. Mit 376 Schlägen (Schnitt von 1,3) konnten unsere Spieler vom BGC Bremen 2 einen ungefährdeten Sieg vor dem BGC Bremen 1 (393 Schläge) erringen. Dritter wurde Cuxhaven 2 (408) vor Cuxhaven 3 (418), die wie die Bremer in der zweiten Runde ihre Plätze untereinander tauschten. Fünfter wurde der BGC Diepholz (422), der BGC Seelze (427) wurde Sechster, der BGC Hannover 3 (442) Siebter. Als Letzter verließ der MGC Bremen-Nord (445) den Platz.

Für den BGC Bremen 2 bedeutete der Tagessieg auch die Übernahme der Tabellenspitze vom MC "Möve" Cuxhaven 2, der BGC Bremen 1 steht auf dem dritten Rang vor Cuxhaven 3. Am Tabellenende stehen der MGC Bremen-Nord und der BGC Hannover 3 punktgleich mit großem Abstand. Das kann aufgrund der nur fünf Punktspiele pro Saison schon auf eine Vorentscheidung hindeuten.

Auch bei den Einzelspielern wurde die Dominanz unserer Sportler deutlich. Tagessieger wurde Nico Föllmer (94 Schlag) vor Stefan ten Voorde (95), Bianca ten Voorde und Ralf Steinhausen (beide 96). Auch die besten Einzelrunden mit 21 Schlag wurden von unseren Vereinskameraden Sven Klaus, Markus Stern und Manuel Warnkens gespielt.

Der nächste Spieltag ist der 21. Juni 2015, die Landesliga spielt beim BGC Hannover und die Bezirksklasse beim MGV Bremen am Osterdeich. 

 

Den Bericht auf der MVBN-Homepage gibt es HIER zu lesen. Presseartikel.
 


Turnier der Bezirksklasse-Nord in Cuxhaven

Am 2. Spieltag in Cuxhaven trafen sich die Akteure der Bezirksklasse, in der Hoffnung, die Regenspiele von Celle zu vergessen. Es regnete ein wenig am Trainingsamstag und es gab heftigen Wind, der auch am Sonntag vorherschte. Also hieß es: "Mütze auf und ran an die Bahn!" Durch den Wind wurden dann auch einige Bälle kurz vor dem Loch verweht. Diejenigen, die am Gradschlag schon Schläge sammelten, konnten nur staunen, was dann an der Passage passiert, wenn der Wind um die Ecke pustet.

So musste der Schreiber viele rote und ebenso viele schwarze Runden notieren. Besonders das Rohr und vorher das neue Hochplateu ließen viele verzweifeln. Einzig der alte Haudegen Herbert Wiek erspielte sich mit seiner großen Erfahrung den Tagessieg mit 95 Schlag. Die beiden Lüneburger Mannschaften 1 und 2 konnten ihre Tabellenspitze weiterhin behaupten, auf Platz 3 schoben sich die Bremer vom BGC mit ihrer vierten Mannschaft. Ansonsten konnte man sagen, dass viele Einzelergebnisse vom Winde verweht wurden.

Zum Abschluß noch einen Riesendank an die Cuxhavener Frauen für die tolle Bewirtung.

 

(M. Erhart)

 

Den Bericht auf der MVBN-Homepage gibt es HIER zu lesen. Presseartikel.


1. Spieltag der Saison 2015 am 26. April 2015  

Turnier der Landesliga-Nord in Cuxhaven

Die Landesligamannschaften vom BGC Bremen beendeten das erste Punktspiel der Saison 2015 mit einem ordentlichen zweiten und vierten Platz. Sie mussten sich nur den Platzhirschen aus Cuxhaven geschlagen geben. Von den aktuell acht Mannschaften werden nur fünf in die nächste Saison übernommen werden, was auf eine spannende Saison hoffen lässt. Die von den Minigolfern des BGC Bremen bei schlechten Wetterbedingungen auf fremdem Platz erreichten, guten Platzierungen sind ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt.

 

Das erste Punktspiel der Saison 2015 am 26. April führte die Landesliga Nord auf den Platz des MC "Möve" Cuxhaven, der selbst mit seiner zweiten und dritten Mannschaft im Wettkampf vertreten ist. Die Neuorganisation der Ligen ab dieser Saison führt zu kleineren, gemischten Mannschaften, die auch Jugendlichen erlaubt, bei den "Großen" Turnierluft zu schnuppern. Diese Reformen ermöglichten es uns, in 2015 mit zwei Mannschaften in der Landesliga anzutreten, die in dieser Saison einmalig acht Mannschaften zählt. Ab 2016 werden maximal noch fünf Mannschaften starten, drei werden in diesem Jahr absteigen müssen.

 

Am Samstag vor dem Turnier war Training angesetzt. Bereits jetzt zeigte sich, welchen Einfluss das Wetter auf dieses Turnierwochenende haben wird. Es hat sehr viel geregnet, die Minigolfbahnen müssen aber trocken sein und wurden daher laufend abgezogen. Kaum ein Spieler schaffte sein Trainingspensum, viele brachen bereits gegen Mittag nach einem kleinen Imbiss ihre Übungen ab und suchten sich zu Hause oder im Hotel ein trockenes Plätzchen.

 

Auch der Turniersonntag begann trübe aber noch trocken. Der nach Spielbeginn einsetzende Nieselregen und die durch Schauer verursachten Regenpausen machten die Bahnen sehr schwer bespielbar, auch die Konzentration der Spieler litt erheblich. Die von den Einzelspielern erzielten Ergebnisse spiegeln die schlechten Verhältnisse wider.
Der BGC Bremen I kam sehr gut in das Turnier hinein, beendete die erste von vier Runden mit der geringsten Schlagzahl vor den Minigolfern aus Diepholz und Cuxhaven II. Ab der zweiten Runde gaben die anderen aber mächtig Gas. Ohne eine Runde wirklich schlecht gespielt zu haben, reichte es für den BGC Bremen I am Ende doch nur für einen vierten Platz (429 Schläge). Die Mannschaft des BGC Bremen II, in der hauptsächlich ehemalige Spieler aus Bremen-Nord sind, hatte den Beginn etwas verschlafen. Die erste und zweite Runde wurde als Fünfter beendet, erst zum Ende fasste man sich ein Herz und errang einen geteilten, zweiten Platz zusammen mit Cuxhaven III (je 425 Schläge). Die Mannschaft Cuxhaven II konnte den Tagessieg (409 Schläge) einfahren. Für die Minigolfer vom BGC Bremen ist es ein achtbares Ergebnis, sich nur den Platzhirschen geschlagen geben zu müssen. Auf den weiteren Plätzen folgten Diepholz (434), Seelze (478), Bremen-Nord (494) und Hannover III (515).

 

Tagessieger waren mit je 98 Schlägen Manuel Warnkens (BGC Bremen I) und Andreas Seyen (Cuxhaven II), der mit der einzigen 21 auch für die beste Runde des Tages sorgte.

 

Der nächste Spieltag ist der 10. Mai 2015, die Landesliga spielt in Bremen am Osterdeich und die Bezirksklasse in Cuxhaven.

 

Den Bericht auf der MVBN-Homepage gibt es HIER zu lesen. Presseartikel


Turnier der Bezirksklasse-Nord in Celle

Am letzten Wochenende fand das erste Punktspiel der Bezirksklasse Nord in der neuen Saison in Celle statt. Zum Training am Samstag braucht man eigentlich nichts zu sagen. Man hätte auch Schwimmtraining machen können. Also hofften alle auf den Sonntag.  

 

Doch was für ein Schiet, ein Schauer nach dem anderen. Der Oberschiedsrichter Horst Dreyer und seine beiden Schiedsrichter Joachim Viohl und Markus Leuthäußer entschieden etwas verspätet den Spielbeginn. Es kam wie es kommen musste: Nach der 1 Runde kam der nächste Schauer und versaute so manchem die Laune und die Runde. Etliche rote und ebenso tiefschwarze Ergebnisse waren die Folge. Viele hatten so schon Schwierigkeiten am Labby und auch der Mittelhuegel ließ gruessen. Aber bei Nieselregen rauschten und rutschten die Bälle nur so über die Hindernisse.  

 

Mit seiner Erfahrung trotzte Herbert Wiek, der für den VFB Lüneburg spielt, dem Wetter und konnte mit 92 Schlag das beste Rundenergebnis erzielen. Die durch viele Neuzugänge erstarkten Lüneburger gaben alles und so teilten sich gleich zwei Mannschaften aus Lüneburg den 1 Platz. Der 2. Platz ging an den MGV Bremen.  

Ich verzichte bewusst auf die Schlagzahlen, bei dem Wetter waren die Ergebnisse für die Meisten einfach nur ein einziges Grauen. Ich hoffe, dass man mir verzeiht. Der nächste Spieltag in Cuxhaven wird bestimmt nicht so entäuschend sein. Bis dahin erstmal.

 

(M. Erhart) 

Presseartikel.


 

 

Nichts verpassen mit unserem Infoblatt.

BGC in Social Media 

BGC Bremen auf Facebook


BGC Bremen auf YouTube


BGC Bremen bei Google+